+49 211 49 312 39 kontakt@neuenjobsuchen.de

Bewerbungsgespräch: Überzeugen und Punkten

Es ist nicht immer einfach, im Bewerbungsgespräch zuerst zu überzeugen, dann noch zu punkten und zum Schluss einen Arbeitsvertrag abzuschließen. Bis es letztendlich so weit ist, steckt noch ganz schön viel Arbeit dahinter.

Du hast einen wundervollen Job im Netz gefunden und möchtest dich anschließend bei diesem Unternehmen bewerben.

Also heißt es jetzt, die Bewerbung gut aufbereiten und abschicken. Hoffnungsvoll vergehen die nächsten Tage. Endlich ist es soweit, du wirst tatsächlich zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen. Nachdem sich die erste Aufregung gelegt hat, solltest du das Thema Bewerbungsgespräch in Ruhe und strategisch angehen.

Im Folgenden gebe ich dir Tipps und Ratschläge, die du für ein Bewerbungsgespräch nutzen solltest. Eine gute Vorbereitung ist das A und O für ein positiv verlaufendes Vorstellungsgespräch.

Die erste Hürde ist bereits geschafft, du hast deine Bewerbungsunterlagen bei der Wunschfirma eingereicht. Alles hat sich bisher gut entwickelt und der Termin für das Bewerbungsgespräch steht.

Nun weißt Du auch, dass vom Bewerbungsgespräch viel abhängt. Es geht nicht nur um den ersten Eindruck. Du möchtest jetzt die Chance nutzen und den Wunscharbeitgeber von deinen fachlichen als auch persönlichen Qualifikationen überzeugen. Also, starte rechtzeitig mit den Vorbereitungen, wenn es sich zeitlich einrichten lässt.

Bewerbungsgespraech-neuen-Job-suchen

Vorbereitungen zum Bewerbungsgespräch treffen

  • Trage alle wesentlichen Informationen zusammen, die du aus dem Internet oder aus sonstigen Medien recherchieren kannst.
  • Uhrzeit, Ort, Gesprächsteilnehmer und deine Erwartungen.
  • Eckdaten des Unternehmens (Hauptgeschäftsfelder, Jahresumsatz, Anzahl Mitarbeiter, Standorte, Unternehmensphilosophie, Arbeitsatmosphäre).
  • Antworten auf typische Interviewfragen, wie z. B. „Warum sind Sie die passende Person für diese Position?“. Arbeite alles Positive sowie deine sonstigen Stärken heraus und betone das später im Gespräch.
  • Punkte und finde heraus, ob du in dieser Position deine Ziele verwirklichen kannst.
  • Passt das Unternehmen zu dir bzw. kannst du dich mit der Position identifizieren.
  • Gehst du mit dem nächsten Karriereschritt in die richtige Richtung?

Das sind wichtige Punkte, auf die du dich schon im Vorfeld sehr gut vorbereiten kannst. Aus der Erfahrung heraus, geht es oft ziemlich schnell bis zum Vorstellungstermin. Die Firma ruft an und innerhalb von ein paar Tagen sollst du dich schon präsentieren.

Oft hast du nicht die Zeit, vorab mehrere Tage zu recherchieren. Daher gilt immer: Die Vorbereitung sollte an die verbleibende Zeit angemessen werden. Du kannst dir weitere Fragen notieren und diese im Gespräch einfließen lassen, somit zeigst du Interesse und hältst das Gespräch in Gang.

Wenn du dich in der Gesprächsführung unsicher fühlst, dann übe vor einem Spiegel oder mit einem guten Freund oder einer Freundin. Ein kritisches Feedback ist oft sehr hilfreich und nimmt einem schon die erste Unsicherheit.

Das perfekte Bewerbungsgespräch

  • Sei pünktlich
  • Punkte mit Höflichkeit
  • Zeige Interesse am Gesprächspartner und dem Unternehmen
  • Werbe für dich
  • Führe einen Dialog, d. h. tausche dich aus
  • Überzeuge mit qualitativen Informationen
  • Lasse die Fakten für dich sprechen
  • Vermeide negative Äußerungen über andere Unternehmen oder Vorgesetzte
  • Umschiffe kritische Themen
  • Achte auf Tabus
  • Nutze deine Chance
  • Achte auf adäquate Äußerlichkeit/Kleidung
  • Nach dem Bewerbungsgespräch – Feedback am Folgetag
  • …mit einem hoffentlich positiven Abschluss

Bei diesen Themen könntest Du scheitern, wenn du nur halbherzig an die Sache heran gehst.

 

12 Todsünden im Bewerbungsgespräch

  • Zu geringes Wissen über das Unternehmen
  • Ein schlechtes oder unangepasstes Erscheinungsbild
  • Arroganz gegenüber der Person, die dich in Empfang nimmt
  • Missachtung der Körpersprache
  • Den Lebenslauf „frisieren“
  • Nicht zuhören
  • Ausschweifende Ausführungen
  • Nur Aufgaben nennen und keine Erfolge aufzeigen
  • Soziale Absicherung überbetonen
  • Angst vor variablen Einkommensanteilen
  • Mangelnde Mobilität oder Flexibilität
  • Nennung falscher Wechselgründe

Plane für das Bewerbungsgespräch im Unternehmen ca. 30 – 60 Minuten ein.

Jedes Bewerbungsgespräch läuft üblicherweise folgendermaßen ab. Wir sprechen hier von 5 Phasen:

 

  • Smalltalk (Begrüßung)
  • Kennenlernen (erster Datenaustausch)
  • Präsentation (Lebenslauferläuterung: Kenntnisse und Erfahrungen)
  • Rückfragen (Bewerber/Interviewer stellen sich gegenseitig Fragen)
  • Endphase (weitere Planung und Abschluss)

Viel Erfolg!

 

Weitere Informationen zum Bewerbungsprozess findest du auf frankenheimpb.de.

}

Lesedauer etwa 7 Minuten.

Jobsuche


Du suchst einen neuen Job?

Lerne potentielle Arbeitgeber kennen.

 

Abonniere unseren Newsletter!

Wir helfen Dir bei der Jobsuche mit Karrieretipps und stellen dir Arbeitgeber vor, die neue Mitarbeiter suchen.

Erfahre worauf du beim Bewerbungsprozess achten musst!

Vorbereitung Checkliste